Volltextsuche
 
 
 
 
 
 

Wie ist die Altersstruktur von Menschen mit Migrationshintergrund?

Die Gesamtheit der Menschen mit Migrationshintergrund ist tendenziell jünger als die herkunftsdeutsche Bevölkerung. Laut Migrationsbericht 2013 des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge lag das Durchschnittsalter von Menschen mit Migrationshintergrund bei 35,2 Jahren im Vergleich zu 47,2 Jahren bei Menschen ohne familiäre Einwanderungsgeschichte. Diese Tatsache hat zwei Gründe. Erstens wandern eher jüngere als ältere Menschen aus, erstere oft auch mit Kindern. Zweitens haben Menschen mit Migrationshintergrund eine relativ höhere Geburtenrate als Menschen ohne Zuwanderungsgeschichte. Allerdings altert die migrantische Bevölkerung Deutschlands ebenfalls. Die strukturell jüngere Bevölkerung hält sich also nur, wenn es kontinuierlich einen Zuzug jüngerer Einwanderer gibt und diese keine allzu niedrige Geburtenrate haben. Am Beispiel der folgenden Grafik lässt sich die unterschiedliche Altersstruktur von herkunftsdeutscher und migrantischer Bevölkerung anschaulich verdeutlichen.

Bevölkerung mit Migrationshintergrundzoom
 
 
 

© 2007 - 2017 Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V. - 35043 Marburg, Raiffeisenstr. 18, E-Mail: Bundesvereinigung@Lebenshilfe.de